»Warum habe ich mich nur dazu überreden lassen?«,
stöhnt Kommissarin Phaní Papadea auf dem Weg zu
einem Todesfall in der Provinz, fernab von Athen,
im Süden Griechenlands.
Der Fall – ein Toter auf der Baustelle eines
deutschen Ehepaars – erweist sich als zäher,
als Phaní gehofft hatte. Nach und nach dringt sie in die
Welt der Ausländer ein, die in Griechenland
bauen.
Bald stellt nicht nur die Hitze des Hochsommers
Phaní’s Geduld auf eine harte Probe, sondern
auch die Verstocktheit aller Beteiligten.
Mögliche Motive lösen sich in Luft auf.
Zudem tauchen noch Gespenster aus der
eigenen Vergangenheit auf, denen sich Phaní
lieber nicht stellen möchte. Sie will nur eins:
wieder heim nach Athen!
Doch dann zwingen sie neue Ereignisse, den Fall von
einer ganz anderen Seite aufzurollen...

Rafael Navarin:
Tiefe Schatten des Olivenbaums
Phani Papadea's erster Fall
ISBN 978-3-033-01511-1